Skip to main content

Zum letzten Mal in Hamburg:

Emerson Quartet

Donnerstag, 17. November 2022, 20 Uhr
19.15 Uhr: Vorkonzert der Initiative Jugend-Kammermusik Hamburg*

Laeiszhalle, Kleiner Saal

Aboreihe A
Einzelkarten:  € 44 / 34 / 24 / 15
Abonnement: € 155 / 120 / 88

Schüler- und Studentenkarten € 10 an der Abendkasse

KARTEN

Abo A

 

MITWIRKENDE
Emerson Quartet
Eugene Drucker, Violine
Philip Setzer, Violine
Laurence Dutton, Viola
Paul Watkins, Violoncello

 

PROGRAMM
Joseph Haydn
Streichquartett G-Dur op. 33/5 

Antonín Dvořák 
Streichquartett As-Dur op. 105   

Anton Webern
Fünf Stücke für Streichquartett
Béla Bartók 
Streichquartett Nr. 2

Mit Quartettmusik von Haydn, Dvorak, Webern und Bartók verabschiedet sich das Emerson String Quartet nach gut 45 Jahren Quartettkarriere von Hamburg. Regelmäßig war das New Yorker Spitzenensemble bei den Hamburger Kammermusikfreunden zu Gast. Als eines der ersten international bedeutenden Streichquartette spielte es mit alternierenden Geigen. Ihre Konzerte und zahlreichen CD-Aufnahmen wurden immer wieder begeistert gefeiert. Hervorgehoben wurde über all die Jahre der brillante Klang und das überragende technische Niveau der Musiker, die in ihrer Anfangszeit entscheidende Impulse u.a. von Menahem Pressler erhalten hatten. Neben dem zentralen Quartett-Repertoire widmete sich das Emerson String Quartet immer wieder neuer und neuester Musik und ebnete so mancher Komposition den Weg auf die Konzertbühnen der Welt.

 

* Vor der internationalen Klasse in unserer altehrwürdigen Freitagsreihe ist in den Vorkonzerten Spitzennachwuchs aus Hamburg zu erleben.
Präsentiert von den Hamburger Kammermusikfreunden gemeinsam mit der Initiative Jugend-Kammermusik Hamburg. 
Unterstützt von der Carl-Toepfer-Stiftung.