Kammermusik hautnah

Kammermusikhautnah # 24 mit Asya Fateyeva

 

Sie ist eine herausragende Saxophonistin mit der Mission, das klassische Saxophon zu einem selbstverständlichen Teil des Musiklebens zu machen: Asya Fateyeva. Wie gut das funktioniert, zeigte die junge Musikerin mit mehreren Einsätzen bei unserem Kammermusikfest 2018. Unter anderem spielte sie Musik von Bach im Großen Saal der Elbphilharmonie aus dem Rang heraus. Was gewesen wäre, wenn Bach das Saxophon gekannt hätte und was seine Musik ihr bedeutet - das erzählt Asya Fateyeva im Gespräch mit Ludwig Hartmann, dem Vorsitzenden der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik.

Auftakt # 8 mit Tanja Tetzlaff

 

Als "sehr, sehr beglückend" erlebt die Cellistin Tanja Tetzlaff das Quartett-Spiel, auch weil das Tetzlaff Quartett sich durch die Jahre organisch weiterentwickelt habe und noch weiter wachse. Was das für die Interpretation der Musik von Felix Mendelssohn, Dmitri Schostakowitsch und Ludwig van Beethoven bedeutet - das und noch einiges Andere erzählt Tanja Tetzlaff im Gespräch mit Ludwig Hartmann, dem 1. Vorsitzenden der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik.

Kammermusik hautnah # 23 mit Erik und Ken Schumann

 

Ein Blick genügt, und die drei Schumann-Brüder wissen, wohin es musikalisch gehen soll. Zum Schumann Quartett gehört die Bratschistin Liisa Randalu - "ein sehr empathischer Mensch", sagt Primarius Erik Schumann. Zweiter Geiger Ken Schumann konzipiert die Konzert-Programme. Auch darüber sprechen die beiden mit Ludwig Hartmann, dem ersten Vorsitzenden der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik. Und natürlich über die Zusammenarbeit des Quartetts mit Pianist Menahem Pressler.

Auftakt # 7 mit Olga Scheps

 

Olga Scheps war in der Saison 2017 / 2018 die erste Pianistin in einer ganzen Reihe von Konzerten mit hervorragenden Pianistinnen. Im Gespräch mit Ludwig Hartmann, dem ersten Vorsitzenden der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik, erzählt Olga Scheps über ihre russisch-deutsche Identität, über ihre Auseinandersetzung mit der Musik von Mieczyslaw Weinberg und ihre künstlerischen Vorbilder.

Auftakt # 6 mit Elena Bashkirova

 

Wie ist das, wenn Mutter und Sohn zusammen Kammermusik machen? Eine von vielen interessanten Fragen, die die Pianistin Elena Bashkirova auf erfrischend ehrliche Weise beantwortet im Gespräch mit Ludwig Hartmann, dem ersten Vorsitzenden der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik. Im Mittelpunkt stehen drei Klaviertrios von Johannes Brahms

Auftakt # 5 mit Sarah Willis und Felix Klieser

 

"Wir sind eine eigene Kategorie", sagt Sarah Willis über sich und ihre Horn-Kollegen, weil es nicht den einen Horn-Klang gibt, sondern viele, viele Möglichkeiten. Das beweist auch ihr Kollege Felix Klieser, der ein Meister darin ist, seinen Horn-Klang subtil mit verschiedensten Mitteln zu beeinflussen. Wie und warum Hörner auch gut und witzig Kammermusik machen können - auch darum geht es im Gespräch mit Ludwig Hartmann, dem 1. Vorsitzenden der Hamburgischen Vereinigung für Kammermusik.